Wer jetzt als Schuheinzelhändler seine Vertriebskanäle nicht sinnvoll vereint, wird von Online-Pure-Playern ernsthaft bedroht.


AUSGANGSLAGE 

Görtz Kunden wollen Informationen über die Verfügbarkeit der Produkte und ein konsistentes Einkaufserlebnis – offline wie online. Ziel war es, die Wettbewerbsvorteile eines stationären Händlers in den digitalen Markt zu transportieren um Wachstumspotenziale zu erschließen.

STRATEGIE 

Wir entwickelten mit Görtz eine digitale Vertriebsstrategie inklusive Betriebsmodell. Die gesamte Bestellabwicklung musste Online- mit Filialprozessen nahtlos verbinden und reibungslos in Deutschland und Österreich funktionieren.

UMSETZUNG 

Die Digital Commerce Plattform wurde mit der Commerce Enginge iSHOP von Novomind realisiert. Für alle Geschäftsprozesse wurden dedizierte externe Partner integriert und neue Technologien implementiert. So entstand eine neue und innovative Infrastruktur für Görtz.

SUMMARY

Online-Pure-Player drängen mit aller Wucht in den stationären Handel. Die Beratungskompetenz der Verkäufer und die Produktauswahl auf Basis der langjährigen Erfahrung aus dem stationären Handel sind die entscheidenden Vorteile, die sich im Digitalvertrieb wiederfinden müssen. Görtz baute dafür mit SinnerSchrader Commerce sein Digital Commerce und Multichannel-Geschäft um und richtete es konsequent an Kundenbedürfnissen aus.


 

Exzellenter Digital Commerce in 4 Akten

 

Logistik

Konzept und Umsetzungsbegleitung für das Insourcing vormals extern vergebener Dienstleistungen

Payment

Auswahl geeigneter Dienstleister für Payment, Risk Management und Debitorik

Order Management

Auswahl eines Dienstleisters und Begleitung der Projektumsetzung

Commerce Engine

Evaluation existierender Standardsoftware auf Basis der gemeinsam definierten Anforderungen

MULTICHANNEL UND FILIALRESERVIERUNG

Ob im Ladengeschäft oder im Web: Das gesamte Produktsortiment ist für den Kunden überall abrufbar. Alle Artikel aus dem Webshop können in den 160 Filialen in Deutschland reserviert, abgeholt oder retouniert werden. Die Realtime Bestandsanzeige in den Filialen schafft zusätzliche Transparenz.

SinnerSchrader Commerce hat auf Grundlage unserer Multichannel-Strategie ein für Görtz maßgeschneidertes Digital Commerce Betriebsmodell inklusive Sourcing-Konzept entwickelt.
Michael Weber, Leiter Marketing und E-Commerce, Görtz

CONTENT STRATEGIE 

Kunden können sich im Onlineshop von diversen Looks inspirieren lassen. Hier findet jeder seinen Liebingslook: sofort und überall kaufbar.

Services & Features 

Geplant ist die Ausweitung des Görtz Card Logins für Kunden. So soll die Customer Engagement-Strategie von Görtz im Multichannelansatz ausgebaut werden. Punkte sammeln, Zugriff auf Wertguthaben, spezielle Aktionen sind dann selbstverständlich.

ishop von novomind 

iSHOP verfügt über eine enorme Performance auf allen Endgeräten, die einen schnellen und bequemen Zugriff auf die Produkte ermöglicht wird. Responsive Design Templates und Multichannel-Integration inklusive.

Team Hannover

Was war die größte Herausforderung?

Die neue Technologie iSHOP und die harmonische Zusammenführung der vielen Schnittstellen und Teilprojekte. Wir sind gefühlt die Dirigenten in diesem Orchester und müssen dafür sorgen, dass alle Instrumente und Musiker zur richtigen Zeit das Richtige tun.


Es gibt selten ein Projekt, in dem eine Agentur von der Beratung bis hin zur Umsetzung mit Partnern eine so komplexe Digital Commerce Infrastruktur realisiert.
Frank Giesler, Managing Director, SinnerSchrader Commerce

Kunde

Görtz

Weitere Infos

Görtz neue Vertriebsplattform  SEE MORE
E-Commerce Betriebsmodell für Görtz SEE MORE
Görtz setzt im Onlinegeschäft auf iSHOP SEE MORE

Branche

Fashion, Handel

Leistungen

Multichannel-Strategie, Digital Commerce Betriebsmodell, Shopkonzept, Shopdesign, Commerce Plattform

Technologien

novomind iSHOP, HTML5, CSS3, Javascript